Zum Inhalt springen

Krankenhausseelsorge

Demenz

Zu den Aufgaben des Referenten für das Themenfeld „Demenz aus Sicht der klinischen Versorgung“ gehören Angebote für Patienten- und Angehörigengruppen sowie, Seelsorge im Kontext einer Gedächtnisambulanz aufzubauen. Als Seelsorger tätig zu sein, ist Bestandteil des Stellenprofils, aktuell: auf zwei allgemeinen Stationen einer Münchner Klinik.

Ferner ist Auftrag dieser Fachstelle, Kolleginnen und Kollegen bei der Begleitung von demenziell veränderten Patienten und ihren Angehörigen zu unterstützen. Dazu dienen Besuche vor Ort, bei denen konkrete Erfahrungen besprochen werden können. Auf Anfrage gehört ein Vortrag zu einem der unten stehenden Themen zum Angebot des Referenten.
Außerdem sollen im Austausch mit Kolleginnen und Kollegen Arbeitshilfen entstehen, die neben fachlichen Informationen Beispiele bewährter Praxis umfassen. Gegenwärtig findet der Aufbau einer Fachgruppe Demenz statt.

Inhaltliche Schwerpunkte an der Stelle sind bisher: „Medizinische und sozialpsychologische Grundlagen der Demenz“, „Demenz als Herausforderung im Akutkrankenhaus“, „Kommunikation mit demenziell veränderten Menschen“, „Demenz und Spiritualität“ sowie „Seelsorgliche Begleitung von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen“.

Kontakt

Pfarrer Dr. Ulrich Babinsky,
Referent für „Demenz aus Sicht der klinischen Versorgung“

Telefon: 0151 461 38 561
oder
ubabinskyeomucde