Zum Inhalt springen

Krankenhausseelsorge

Pflege

Pflegende sind in den Kliniken wichtige Ansprechpartnerinnen und –partner für die Krankenhausseelsorge. Es geht um Themen rund um die Sorge für kranke Menschen, die heute einer ganzen Reihe von medizinisch-pflegerischen Berufen anvertraut sind. Die Sorge für Kranke stellt im Gesundheitswesen oft vor erhebliche Herausforderungen. Nicht wenige Pflegekräfte sehen sich in einem Zwiespalt zwischen fachlichen Standards und ökonomisch und gesellschaftlich bestimmten Rahmenbedingungen. Das eigene Berufsethos wird alltäglich angefragt.

Der Fachbereich Krankenhausseelsorge wurde bereits bei seiner Entstehung in den 1970er Jahren mit dem Themenfeld einer „Seelsorge für Pflegeberufe“ verknüpft. Heute kommt dies zum Beispiel in dem Selbstverständnis zum Ausdruck, „Kranken-haus-seelsorge“ zu sein: Neben den kranken Menschen und ihren Angehörigen selbst gehört die Begleitung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Klinik zu den pastoralen Standards in diesem Feld.

Es gibt Fortbildungsveranstaltungen für Pflegende in Dienststellen der Krankenhausseelsorge, diözesanweit fanden gelegentlich am „Welttag der Kranken“ Gottesdienste und thematische Abende statt. Der weltweite, jährliche „Tag der Pflege“ am 12. Mai gibt Anlass, Themen der Gesundheits- und Krankenpflege aufzugreifen und mit Angeboten der Seelsorge zu vernetzen.

Nähere Informationen zum Themenfeld „Pflege“ finden Sie über den Fachbereich Krankenhausseelsorge.