Zum Inhalt springen

Krankenpastoral

Fachgruppe Ethik

Ethische Fragen haben in den letzten Jahren im Klinik-Alltag immer größere Bedeutung gewonnen und werden vor allem mehr als früher auch thematisiert. In vielen Kliniken gibt es inzwischen Klinische Ethik-Komitees und/oder Ethik-Konsil-Teams, in denen Krankenhausseelsorger(innen) präsent sind. Aber auch dort, wo es (noch) keine Strukturen der Ethik-Beratung gibt, sind Krankenhaus-Seelsorger(innen) oft konfrontiert mit ethischen Fragen, vor allem im Zusammenhang mit schwierigen Therapie-Entscheidungen.

In dieser Situation stellen sich unter anderem folgende Fragen:

  • Welche Erwartungen von Seiten der Ärzte und Pflegenden, aber auch von Patienten und Angehörigen kommen auf uns zu?
  • Welche Aufgaben, Möglichkeiten, Chancen sehen wir da?
  • Was ist unsere spezifische Rolle als Seelsorger(innen)? Wie weit können und wollen wir uns in diesem Bereich engagieren? Welche Aufgaben bzw. Funktionen sollen/wollen wir übernehmen? Wie verträgt sich unser Einsatz in ethischen Fragen, der ja auch Position beziehen muss, mit unserer begleitenden, verstehenden Rolle als Seelsorger?
  • Was brauchen wir (an Hintergrundwissen, Kenntnissen, Fähigkeiten), um unsere Aufgaben in diesem Bereich kompetent wahrnehmen zu können?

Die Fachgruppe Ethik will:

Dem Erfahrungs-Austausch und der gegenseitigen Beratung in diesen Fragen dienen, Fragen und Probleme, aber auch gute Erfahrungen und gangbare Wege sichten und analysieren, eine vertiefte Sach-Kompetenz im Bereich ethischer Fragen erarbeiten, mit seiner Kompetenz als Ansprechpartner in medizin-ethischen Fragen zur Verfügung stehen.

Mitglieder

Die Fachgruppe Ethik ist gedacht für Kolleginnen und Kollegen, die formell oder informell (in Gremien wie z.B. in Klinischen Ethik-Komitees und Konsil-Teams oder auch persönlich vor Ort) in ethische Entscheidungsprozesse an ihrer Arbeitsstelle einbezogen sind oder solche Aufgaben auf sich zukommen sehen.

Kontakt

Dr. Reinhard Haubenthaler, Pastoralreferent am Klinikum rechts der Isar
Ismaningerstr. 22
81675 München

Tel. 089/4140-4389
Fax: 089/4140-7347

reinhard.haubenthalermri.tumde

Literatur:

  • A. Dörries, G. Neitzke, A. Simon, J. Vollmann (Hg.): Klinische Ethikberatung. Ein Praxisbuch, Stuttgart 2008
  • Jochen Vollmann, Jan Schildmann, Alfred Simon (Hg.): Klinische Ethik. Aktuelle Entwicklungen in Theorie und Praxis, Frankfurt/Main 2009
  • H.Haker, K. Bentele, W. Moczynski, G. Wanderer (Hg.): Perspektiven der Medizinethik in der Klinikseelsorge, Berlin 2009
  • Norbert Steinkamp, Bert Gordijn: Ethik in Klinik und Pflegeeinrichtung. Ein Arbeitsbuch, Köln 2010
  • Wolfgang Heinemann, Giovanni Maio (Hg.): Ethik in Strukturen bringen. Denkanstöße zur Ethikberatung im Gesundheitswesen, Freiburg 2010
  • Andreas Frewer, Florian Bruns, Arnd T. May (Hg.): Ethikberatung in der Medizin, Heidelberg 2012
  • H. Albisser Schleger, M. Mertz, B. Meyer-Zehnder,  S. Reiter-Theil: Klinische Ethik – METAP. Leitlinie für Entscheidungen am Krankenbett, Berlin-Heidelberg 2012 (mit „Leporello“, www.klinischeethik-metap.ch)
  • Giovanni Maio: Mittelpunkt Mensch: Ethik in der Medizin. Ein Lehrbuch, 2011
  • Haker, Hille; Wanderer, Gwendolin; Bentele, Katrin (Hg.): Religiöser Pluralismus in der Klinikseelsorge. Theoretische Grundlagen, interreligiöse Perspektiven, Berichte aus der Praxis, Berlin/Münster 2014. 
  • Monika Bobbert (Hg.): Zwischen Parteilichkeit und Gerechtigkeit. Schnittstellen von Klinikseelsorge und Medizinethik, Berlin/Münster 2015.
  • Georg Marckmann (Hg.): Praxisbuch Ethik in der Medizin, 2015
  • Coors, Jox, in der Schmitten (Hg.): Advance Care Planning. Von der Patientenverfügung zur gesundheitlichen Vorausplanung, 2015
  • Thorsten Moos, Simone Ehm, Fabian Kliesch, Julia Thiesbonenkamp-Maag: Ethik in der Klinikseelsorge. Empirie, Theologie, Ausbildung; Verlag Vandenhoeck-Rupprecht, 2016

Zeitschriften:

  • Zeitschrift für medizinische Ethik, Schwabenverlag, hg. im Auftrag der Görres-Gesellschaft von Eberhard Schockenhoff u.a., Internet: www.zfme.de
  • Ethik in der Medizin. Organ der Akademie für Ethik in der Medizin, Internet: http://link.springer.com/journal/481

 

 Organisationen:

Internet-Portal:

  • Zertifizierungskurs „Medizinethik in der Klinikseelsorge“ (10 meist zweitägige Blockseminare innerhalb eines Jahres); Veranstalter: Projekt „Medizinethik in der Klinikseelsorge“ am Lehrstuhl für Moraltheologie und Sozialethik der Goethe-Universität, Frankfurt;
    Näheres unter: http://www.uni-frankfurt.de/44701580/medizinethik

  • Moderatorenfortbildung für die Leitung ethischer Fallbesprechungen in schwierigen Entscheidungssituationen (auf der Grundlage des Forschungsprojekts MEFES = Multiprofessionelle ethische Fallbesprechung in schwierigen Entscheidungssituationen), www.thf-fulda.de/mefes
  • Fernlehrgang „Berater/in für Ethik im Gesundheitswesen“, Zertifikat; 3 Ordner Lehrbriefe, 3 Lernzielkontrollen, schriftliche Hausarbeit und mündliche Prüfung bei Präsenztagen, organisiert von cekib (Centrum für Kommunikation, Information, Bildung) am Klinikum Nürnberg in Kooperation mit dem Institut für angewandte Ethik und Medizinethik, Basel (Frau Prof. Dr. Stella Reiter-Theil) und AEM (Dr. Alfred Simon): www.klinikum-nuernberg.de
  • Verschiedenste Angebote unter www.aem-online.de und www.ethikkomitee.de
  • Modularisierter Lehrgang Ethikberater/in im Gesundheits- und Sozialwesen, veranstaltet von der Kath. Akademie für Berufe im Gesundheits- und Sozialwesen in Bayern e.V., Regensburg, die auch eine Vielzahl weiterer einschlägiger Kurse und Fortbildungen anbietet: www.kap-regensburg.de
  • Aktuelle Vortragsreihen an der LMU siehe unter www.kompetenzzentrumethik.uni-muenchen.de